• Administrator
  •  
    Wir haben nun einen Chat für alle (registrierten) Retrogaming Fans!
    Dieser ist am unteren Ende der Seite zu finden.

    Viel Spaß!
     

Der Apfel mit Verfallsdatum....

Antworten
Benutzeravatar
CompuJack
Beiträge: 21
Registriert: Do 6. Apr 2017, 16:02
Wohnort: Mediendeponie Köln
Status: Offline
Kontaktdaten:

Der Apfel mit Verfallsdatum....

Beitrag von CompuJack » Sa 14. Okt 2017, 04:45

Ich hätte es besser wissen müssen... Diesen Satz kennt sicherlich jeder von euch: Sei es das morgendlich-nüchterne Erwachen neben dem Brocken, den man sich am Vorabend noch schöngetrunken hatte, das Grauen beim Verlassen eines Kinosaales in dem ein Uwe-Boll Film lief oder aber die Erkenntnis das das 29,90 Euro "WHOW" Tablet selbst als Frühstücksbrett ruckelt... Wir kennen das alle... Bei mir war es ein MacBook Pro 8.2, early 2012 Version, eine Geschichte die man so was von hätte sein lassen sollen... Man hat ein IPhone mit dem man immer zufrieden war, also können die Edel Notebooks kaum schlechter sein - so der Gedankengang. Außerdem war das quasi eine "Inzahlungnahme" da einer meiner Kunden seine offenen Posten nicht begleichen konnte..
Ich will mich jetzt auch gar nicht über das Pro und Kontra zu OS-X auslassen: Bei mir lief via BOOTCAMP ein Windows 10 auf dem Gerät (ich kann den Aufschrei der Apple-Jünger fast hören... So als wolle man in Süd Bayern Das Schulfach "Der Koran und du" einführen...). Sie es drum, knapp 2 Jahre war alles schön. Bis auf einmal...
Der Bildschirm litt sporadisch unter "gespaltener Persönlichkeit", alles wurde doppelt dargestellt. Nach einem Reboot war alles Blau, erneuter Reboot und nun war alles weiß... Laut Apple war das Problem bekannt (wie beruhigend...), der ATI Grafik-Chip ist wohl der Übeltäter. Es gab sogar einen kostenlosen Austausch/Reparatur Service (bis Dez.2016). Welch ein Glück, das mir die Geschichte Mitte 2017 erst passierte... KREISCH! Für den, der die Geräte nicht kennt: Wie auch auf dem PC Notebook Sektor, folgen die Geräte der Sitte ZWEI Grafikchips zu haben: Intel HD3000 und ATI HD6750 (mit 512MB). 2012 war das mehr als ausreichend, zumindest was die MAC Welt betrifft. Im PC Bereich hätte das wohl gerade mal gereicht um SOLITAIR ruckelfrei genießen zu können... Aber ich schweife ab: Frisch ans Werk, das Gerät geschächtet (will sagen: zerlegt...) um zu schauen ob da irgendetwas zu sehen respektive zu reparieren wäre.
IMG_2188.JPG
Das der ATI Chip (der untere) aufgelötet ist kann ich ja fast verstehen... Aber das der Core I7 (der obere) EBENFALLS Bestandteil des Mainboards ist... Meine Begeisterung ist kaum in Worte zu fassen...(seufz..). Nun wird mal ein "re-welding" probiert, mal schauen was dann passiert... .. to be continued..

Zehn Monate später...

Zeit ging (wie so vieles, dunkles mehr) ins Land.. der erste "re-welding" Versuch war ebenso erfolgreich wie unser WM Team in Russland...

Aber da bekanntlich "kaputter als kaputt" nicht geht, wiederholte ich den Versuch mit leicht geänderten Parametern (Hitze und Dauer). Nach dem folgenden Zusammen puzzeln der Komponenten... wie soll ich sagen.. Ich hatte wieder Bild! Nach den folgenden, erfolgsbedingten, Trink festspielen schickte ich mich an, OS-X auf eine fabrikneue 120 GB SSD zu installieren.

Doch das war naiv.

Die gesamte Prozedur zog sich fast 2 Tage hin.. trotz stabiler und ausreichend schneller Internet Verbindung.. Es beginnt ja mit OS X Lion, dann Yosemite, High Sierra etc.. Aber so lange hatte ich das nicht in Erinnerung. Nach der Installation war klar, das wohl doch ein neues Logik Board mal irgendwann besorgt werden muss.. Es funktioniert zwar alles.. aber trotz I7 und 8GB RAM mit SSD, läuft alles mit der Performance eines Core 2 Duo Notebooks von 2006.. Bei Grafikkarten habe ich so ein Phänomen noch nicht erlebt. Da hieß es nur: Läuft, oder läuft nicht. Sind die Anwendungen einmal geladen (in meinem Fall, Traktor 2), läuft alles ohne Probleme. Doch alles andere.. Na ja... besser ruckelig als gar kein Bild.. :-)

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Let me know..
Als vor 13 Jahren, CompuJack noch als Interceptor666 unterwegs war.. :-)

Bild

Benutzeravatar
Rainer
Administrator
Beiträge: 67
Registriert: Di 21. Mär 2017, 10:55
Wohnort: Oberissigheim
Status: Offline
Kontaktdaten:

Re: Der Apfel mit Verfallsdatum....

Beitrag von Rainer » Mo 5. Feb 2018, 15:11

Ich mache ja auch gerade so meine Erfahrungen mit Apple. Sei es am iMac, dem iPad oder iPhone.
Und bislang meckere ich wirklich nur selten.
Viele Grüße,
Rainer

Konsolen-Historie: Atari VCS 2600 - Nintendo Gameboy - Nintendo NES - Nintendo SNES - 3DO Goldstar - SEGA Mega Drive - SEGA 32X - Sony PlayStation 1 - SEGA Saturn - Sony Playstation 2 - Nintendo 64 - SEGA Dreamcast - Microsoft Xbox - Microsoft Xbox 360 - Sony Playstation 4 - Microsoft Xbox One (S) - Sony PlayStation 3 (Sony PlayStation 4 coming soon...)

Benutzeravatar
CompuJack
Beiträge: 21
Registriert: Do 6. Apr 2017, 16:02
Wohnort: Mediendeponie Köln
Status: Offline
Kontaktdaten:

Re: Der Apfel mit Verfallsdatum....

Beitrag von CompuJack » Sa 29. Sep 2018, 16:49

Ich sehe das aus der Sicht des Technikers: Die wahre Qualität eines Gerätes offenbart sich erst, wenn es repariert werden muss.. Aus diesem Grund würde ich z.B. eher wieder mit meinem Nokia 7110 telefonieren, als mir ein SAMSUNG Handy zuzulegen... Reparatur technisch ist alles nach dem S4/S5 ein wahrer Albtraum... Derzeit nutze ich ein XPERIA 3110 von Sony, sowie ein IPhone SE. Beide wurden bereits zerlegt.. :-)
Als vor 13 Jahren, CompuJack noch als Interceptor666 unterwegs war.. :-)

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast